Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern

Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern

Klostergasse 10
Tel. +43 - 5442 - 62484 | office@mutterhaus-zams.at
Startseite

AKTUELLES

Einkleidung und Professfeier in Peru

Am:

Am 15. und 16. März konnten wir mit unseren Schwestern in Peru gleich zwei Feste begehen. Am Fest der Hl. Luise (15. März) die Einkleidung von Sr. Maria und am Tag darauf die Professfeier von Sr. Jomara. Während die Einkleidung in der Kapelle des Schwesternhauses in Lima gefeiert wurde, fand die Professfeier in der dortigen Pfarrkirche statt.

Beide Feiern wurden aufgezeichnet und können über die Links im weiteren Inhalt abgerufen werden.

Wir freuen uns sehr über den Nachwuchs in unserer Gemeinschaft!
Wir gratulieren unseren Mitschwestern und wünschen beiden von Herzen Gottes Segen und viel Erfüllung und Freude auf dem weiteren Berufungsweg!

Weiterlesen …

Platz für Flüchtlinge

Am:

Die bisherigen Meldungen vom Land hatten signalisiert, dass es in dieser Flüchtlingswelle nicht so sehr Massenunterkünfte bräuchte, sondern vor allem Wohnungen, in denen die Menschen aus der Ukraine sich möglichst rasch selbst versorgen könnten. Doch dann wendet sich am Abend des 10. März der Leiter der Ukrainischen Gemeinde in Innsbruck an uns: es bräuchte Plätze für ukrainische Flüchtlingskinder - so schnell und so viele wie möglich. Also haben am Tag darauf alle zusammengeholfen: Unsere Hausmeister, Tischler, von den Schwestern wer konnte. Und nun sind zumindest 30 Plätze geschaffen. Noch sind sie unbesetzt, aber sie sind bereit...

Weiterlesen …

Einsatz in den Armenvierteln Limas (Peru)

Am:

Dank der immer wieder eintreffenden Spenden für Peru können unsere Mitschwestern regelmäßig die sogenannten "Ollas comuns", die Gemeinschaftsküchen in den Armenvierteln, die sich wie ein großer Gürtel um Lima ziehen, mit Nahrungsmitteln versorgen. Noch immer leidet das Land unter COVID und Tausende Menschen, die sich ihren Lebensunterhalt im Dienstleistungssektor verdient haben, sind weiterhin ohne Arbeit...

Sie können die Menschen in Peru weiterhin unterstützen mit Ihrer Spende an:
Kongregation der Barmherzigen Schwestern. AT 13 4239 0005 3000 1004 VBOEATWWINN Verwendungszweck „Peru“

Weiterlesen …

Schau hin!

Am:

Haben Sie in letzter Zeit etwas vom Schicksal der Flüchtlinge gehört? Weiterhin dominiert COVID die mediale Berichterstattung, dazwischen der Ukraine-Konflikt - aber das Schicksal der Menschen an den europäischen Außengrenzen? Es herrscht Schweigen. Unserer Regierung kommt das vielleicht gerade recht, denn noch immer vertritt sie weitgehend die Devise: Flüchtlinge sind unerwünscht.

Einzelne Bürgerinitiativen machen immer wieder auf das Schicksal der Flüchtlinge aufmerksam und zeigen auf, welch wertvollen Beitrag Flüchtlinge in unserer Gesellschaft leisten. So auch das Plakat des Mahnwachteams Hall, das wir an dieser Stelle gerne teilen. Auch in unseren Einrichtungen arbeiten ehemalige Flüchtlinge, auf deren Einsatz wir nicht verzichten möchten!

Bei Interesse darf das beigefügte Plakat gerne geteilt, ausdruckt, aufgehängt werden!