Herzlich willkommen bei den Barmherzigen Schwestern des heiligen Vinzenz von Paul in Zams!

Wir sind: eine
Gemeinschaft der Herzlichkeit – ein Netzwerk der Menschlichkeit

Lernen Sie uns kennen! Als starke Glaubensgemeinschaft, als modernen Orden und als tatkräftige Unternehmerinnen mit der Verantwortung für mittlerweile ca. 1.750 Mitarbeiter*innen. Aber vor allem als eine Gruppe von Frauen, die den Blick auf die Bedürfnisse, die Anliegen und die Nöte anderer richtet. Das werteorientierte Miteinander und die respektvolle Begegnung sind unsere Lebensaufgaben.

Verschaffen Sie sich einen Einblick in unser breites Tätigkeitsfeld. Wir nehmen Sie mit in unseren lebendigen Alltag, ausgehend vom Mutterhaus in Zams. Dort leben wir unsere Berufung – dort strukturieren wir unsere Aufgaben – dort nehmen unsere Ideen Gestalt an und dort werden wichtige Entscheidungen für die Zukunft und für das Wohl von Menschen getroffen.

Gemeinschaft der Barmherzige Schwestern von Zams

Wir laden ein

Kloster auf Zeit

Verbringen Sie eine Woche mit uns, in unserem Ausbildungskonvent, im Gebet und mit Arbeit, in Zeiten mit unserer Gemeinschaft und der Stille. Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst.

Freiwilliges Ordensjahr

Die Möglichkeit, für drei bis zwölf Monate neue Erfahrungen zu sammeln, eine besondere Form von Gemeinschaft kennenzulernen und sich in diese sinnvoll einzubringen, bietet das freiwillige Ordensjahr. Dazu laden wir interessierte Frauen im Alter von 18 bis 50 Jahren herzlich ein.

Glauben teilen

Unser Haus ist ein offener Ort, an dem Glaube und die bereichernde Lebensform des Miteinanders praktiziert und geteilt werden. Wir freuen uns über Interessierte, Berufene, Wegbegleiter*innen sowie über alle, die auf unsere Erfahrungen vertrauen.

„Caritas Christi urget nos“ besagt, dass unser Handeln und Helfen letztlich getragen ist von der Liebe zu Christus bzw. bestärkt wird durch die Liebe von Christus.

Vinzentinische Spiritualität

Jedem Menschen kommen der gleiche Wert und die gleiche Würde zu. Hochachtung lässt Würde bewusst werden, Interesse macht interessant, Behutsamkeit lässt kostbar sein, Zuwendung macht bedeutsam, Zurückhaltung befähigt zum Entscheiden, Güte ermutigt zum Gutsein.

Neuigkeiten

Sommernachtsfest für Krankenhaus und Mutterhaus

Allen Wetterkapriolen zum Trotz, gab es am 12. Juli für die Angestellten des Krankenhauses und Mutterhauses ein Sommernachtsfest in der Tiefgarage mit dem Motto: „La dolce…

KBW - bunt.glauben

Im Rahmen der Jahrestagung des Katholischen Bildungswerkes gab es ein interessantes Podiumsgespräch.

Sr. Johanna Franziska

Ins ewige Leben gerufen hat Gott unsere Mitschwester Johanna Franziska Schwab

25 jähriges Maturajubiläum

Ein frohes Wiedersehen gab es am Samstag, den 29. Juni 2024 für die ehemaligen Schülerinnen vom Maturajahrgang 1999 der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Zams.

Unsere Schwestern in Peru

Seit 1983 sind unsere Schwestern auch in Peru tätig. Sie arbeiten in Moro, Chimbote und Lima.

Betagte Schwestern sind „ausgeflogen“

Dank ihrer Betreuerinnen und 12 SchülerInnen von der 7. ORG mit Frau Professor Thurner, konnten die betagten Schwestern von der Pflegestation einen wunderschönen Ausflug…

Blumenteppich zu Herz Jesu

Am Herz Jesu Sonntag legten die Schwestern einen farbenprächtigen Blumenteppich

Lange Nacht der Kirchen

Auch wir Schwestern haben eingeladen und viele Besucher:innen sind der Einladung gefolgt.

Ein hochwertiger Ohrenschmaus im Katharina Lins Saal

Unter dem Motto Wasser.Leben gestaltete der Chor Chordae vocales unter der Leitung von Bernadette Trojer, das Klarinettenensemble der LMS Landeck unter der Leitung von…

Sr. M. Gerlinde besucht die Schwestern in Peru

Ein frohes Wiedersehen, gegenseitiger Austausch, Professfeier von Sr. Maria, Fahrt nach Pamplona alta – einer Armensiedlung in Lima, Besuch im Collegio der Vinzentiner –…

Schwesterntreffen in Straßburg

Vom 2. bis 5. Mai trafen sich jüngere Schwestern aus den Mutterhäusern von Untermarchtal, Zams, Paderborn und Hildesheim in der schönen elsässischen Stadt Straßburg.

Tag für neue Mitarbeiter*innen vomKrankenhaus

Am 26. April kamen die neuen Mitarbeiter*innen vom Krankenhaus zum Einführungstag ins Mutterhaus, um Grundlegendes über das Gesamtunternehmen der Barmherzigen Schwestern,…

Feierlicher Abschluss zum 125-Jahr-Jubiläum des Netzwerks St. Josef

Am 19. April 2024 schloss sich der Veranstaltungsreigen, der im Zeichen des 125-jährigen Bestehens des Netzwerks St. Josef in Mils begangen wurde.

Auf den Spuren der ersten Barmherzigen Schwestern

Fahrt zu den Wurzeln der Barmherzigen Schwestern von Zams mit Führungskräften vom Krankenhaus und dem Netzwerk St. Josef.

Sr. Eva Maria

Ins ewige Leben gerufen hat Gott unsere Mitschwester Sr. Eva Maria